Wer ist stärker? Die Schokolade….oder du? :-)

Nadine Kühn NLP- Coaching in Korbach/ Nordhessen

Wer ist stärker? Die Schokolade….oder du? 🙂 

Die Antwort sollte eigentlich klar sein. Du natürlich! Aber manchmal könnte man das Gefühl haben, es sei andersherum.

Da packt man die Tafel aus mit der Absicht,  „nur ein Stückchen“ zu essen und schwupps….alles weg  – außer dem anklagend daliegenden Papier.  Was bleibt ist nicht etwa der Belohnungseffekt, den du dir wahrscheinlich gewünscht hast, sondern ein Gedankenkreisel mit Beiträgen wie „na toll, morgen wiege ich wieder ein Kilo mehr“, „wie kann ich nur so maßlos sein“ oder noch schlimmer – der Partner oder die Partnerin läuft mit einer hochgezogenen Augenbraue oder einem „netten“ Spruch an dir vorbei.

Und nun? Wie kannst du wieder Herr oder Herrin der Lage werden?

Also ganz generell:  Wenn es dir schwer fällt, es bei einem Stück oder einem Riegel Schokolade zu belassen, würde ich es lieber ganz lassen (ja, ich weiß, das ist leicht gesagt ….Plan B kommt zum Schluss J) oder aber für den milderen Ausstieg Bitterschokolade nehmen.  Davon isst man automatisch weniger.

Die Schokolade oder auch Chips am Abend sind oft nicht nur eine Belohnung, sondern sollen auch unbewusst dem Stressabbau dienen. Du kannst dich fragen, was dir alternativ gut tun würde oder was du eigentlich in diesem Moment brauchst. Wenn die Antwort z.B. Ruhe und Entspannung ist, gönn‘ dir statt der Schokolade ein Bad mit schöner Musik oder eine andere „Atempause“.

Wenn du nach einem stressigen Tag runterkommen willst, wäre dann nicht eine Runde Joggen viel effektiver? Positiver Nebeneffekt: Wenn du regelmäßig Sport machst und deine Muskelmasse erhöhst, verbrennen die Muskeln auch fleißig weiter, während du es dir auf dem Sofa gemütlich machst.

Frage dich einmal ehrlich, warum du eigentlich Süßigkeiten isst. Die Antwort  wird in den seltensten Fällen Hunger sein. Du möchtest dir etwas Gutes tun, etwas kompensieren, Glückshormone aktivieren. Wenn du das mal ganz rational betrachtet, kannst du dir überlegen, ob das nun wirklich der beste Weg ist, das Ziel zu erreichen.

Sollte sich das abendliche Snacken gar nicht umgehen lassen – suche dir Alternativen wie z.B. Möhren- oder andere Gemüsesticks, Salzstangen, Maiswaffeln (von Reiswaffeln würde ich wegen der Arsen-Rückstände abraten. Achtung liebe Eltern unter euch. Googelt das bitte mal und kauft euren Kleinen lieber etwas Anderes zum Knabbern).  Darüber hinaus gibt es in den Drogerien weitere tolle Knabbereien für Babys und Kleinkinder, die wirklich gut schmecken – nicht nur den Kleinen.©

Die Routine durchbrechen mit NLP

Angenommen, du hast alles versucht, die Tipps ausprobiert und kommst trotzdem nicht am Schrank mit dem Süß- und Knabberkram vorbei. Dann kann dir NLP helfen.

Für die, die erst seit kurzem mitlesen. NLP steht für Neurolinguistisches Programmieren und hält unter anderem ein paar tolle Techniken bereit, mit denen du dir das Leben ein ganzes Stück leichter machen kannst.

Es gibt z.B. speziell für die Süßigkeiten-Falle eine tolle Methode, mit der du dir ganz einfach ein attraktives Zielbild „einprogrammieren“ kannst, welches dir genau in dem Moment in den Sinn kommt, in welchem du gewohnheitsmäßig zur Schranktür bzw. Schublade greifst. Und in diesem Moment liegt deine Chance!  Du siehst dich beispielweise am Strand –  glücklich, schlank, zufrieden, in einem Kleidungsstück, was du dich im Moment NOCH nicht zu tragen traust. Und wenn du dieses Ziel vor Augen hast, ist die Schokolade plötzlich alles andere als attraktiv.

Ich bin immer wieder begeistert davon, was mit der Kraft der Gedanken alles möglich ist.

Voraussetzung ist natürlich der Wille, wirklich etwas zu verändern.

Wenn du mehr wissen möchtest, kannst du auf meiner Homepage www.nadinekuehncoaching.de unter „Feedback“ einen Erfahrungsbericht einer Klientin zum Thema Abnehmen lesen.

Ich freue mich, wenn dir mein Beitrag gefallen hat und du ein paar Anregungen für dich herausziehen konntest.

 

Alles Liebe,

Nadine

 

Text: © Nadine Kühn 2017, all rights reserved

Bild: © www.pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.