Der Weg zu allem Großen geht durch die Stille



In der Natur wächst alles von innen nach außen. Nie anders herum. Viele Anbieter versprechen ihren potentiellen Klienten, sie innerhalb kürzester Zeit von 0 auf Erfolg zu schießen. Meines Erachtens kann das nicht funktionieren. Nimm dir zum Jahresende und über die Feiertage etwas Zeit, um zur Ruhe zu kommen, um abzuschalten und revue passieren zu lassen, was das letzte Jahr für dich gebracht hat. Was war gut und worauf hättest du eher verzichten können? Was möchtest du für dich im kommenden Jahr erreichen und wo möchtest du in einem, in fünf oder in zehn Jahren stehen? Gib dir selbst die Zeit, zu wachsen und baue immer auch Phasen der Ruhe und Erholung ein. Paul Keller (dt. Schriftsteller Paul Keller – 1873 – 1932) hat gesagt „Der Weg zu allem Großen geht durch die Stille“.

Davon bin ich auch überzeugt.
So, wie es auch in der Natur gerade stiller wird, kannst du dir auch die Zeit nehmen und das Tempo ein wenig drosseln. Spazieren gehen oder einfach mal mit einer Tasse Kaffee oder Tee aus dem Fenster schauen. Dankbar sein, schauen, was alles da ist, wie gut es dir geht. Atmen. Fokus auf alles, was schön ist und worauf du stolz sein kannst.
Ich brauche diese Zeiten absoluter Ruhe. Dann klären sich die Gedanken und die Dinge ordnen sich wie von Zauberhand. Irgendwann entstehen neue Ideen und ich bleibe auf meinem Weg.
Ich wünsche dir, dass du es dir selbst wert bist, dir Zeit für dich zu nehmen. Genieß die Ruhe und gib deinem Körper die Möglichkeit, die Reserven wieder aufzufüllen.

Viel Freude und eine gute Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.